Mittwoch, 3. Mai 2017

Rat der Neun - Gezeichnet

Rezension | Wie schon auf meinem Blog berichtet, hatte mich ein Virus-Infekt einige Zeit völlig aus der Bahn geworfen. Ein kleines Highlight in dieser tristen Zeit war für mich der neue Fantasy Roman "Rat der Neun" aus der Feder von Veronica Roth. Die amerikanische Schriftstellerin gibt hier einen gelungenen Auftakt zu einem spannenden Fantasy Zweiteiler, für mich ein absoluter Pageturner!





Info zum Buch:
"In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …

Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.
Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …"



Die Handlung spielt in einer unbekannten Galaxie mit insgesamt neun Planeten. Hier liegt auch der Planet Thuve, welcher von Thuvhesi und Shotet, zweier verfeindeter Völker bewohnt wird. Durchzogen ist die ganze Galaxie mit dem sogenannten "Strom", der jedem Menschen eine bestimmte Gabe verleiht, was allerdings nicht zwangsläufig immer Gutes bedeuten muss. Darüberhinaus besitzen manche Menschen vorherbestimmte Schicksale, welche ihnen von den Orakeln vorausgesagt werden. 


So auch der junge Thuvhesi Akos und Cyra, die Schwester des tyrannischen Herrschers der Shotet. Als Akos und sein Bruder von Shotet entführt werden, treffen sie auf Cyra, deren Lebensgabe der Schmerz ist. Da sie den Schmerz jedoch nicht nur selbst spürt, sondern auch auf andere Menschen übertragen kann, ist sie die ideale Waffe in den Händen ihres Bruders. Doch schon bald arrangieren sich Akos und Cyra miteinander...


Der Weltentwurf ist zwar etwas komplex, kommt dafür aber auch äußerst authentisch und detailreich rüber. Da ich persönlich sehr viel Fantasy lese, hatte ich keinerlei Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Leser, die mit diesem Genre bisher eher weniger zu tun hatten, könnten mit der Konfrontation vieler fremdartiger Namen und Begriffe etwas überfordert sein. Hier gibt es aber am Ende des Buches ein Glossar, sowie eine Karte der Galaxie zur Erklärung.

Gegliedert ist das Buch in vier Teile, welche wiederum in einzelne Kapitel unterteilt sind. Veronica Roth erzählt die Geschichte dabei aus zwei Perspektiven: Cyra ist in Ich-Form gehalten und Akos wird in der dritten Person dargestellt. Dies war zu Beginn zwar etwas ungewohnt, die beiden Haupt-Protagonisten lassen sich so jedoch großartig kennen lernen und ein Wechsel der Perspektiven erhöht die Spannung zusätzlich. Die Haupt-Charaktere Akos und Cyra finde ich sehr gut gewählt und wunderbar kontrastreich. Beide sind wandelbar und besitzen einiges an Tiefe.



Die Autorin erzählt schonungslos und die Gewalt ist in diesem Buch fast allgegenwärtig. Dabei ist die Handlung überraschend tiefgründig! Veronica Roth versteht es den Leser zu fesseln und die Spannung steigt kontinuierlich, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen möchte. Wobei die Handlung nicht unbedingt vorhersehbar ist, sondern so manches mal überrascht!

Für mich ist "Gezeichnet" ein perfekter Auftakt zu Veronica Roths "Rat der Neun" Dilogie!
Die Geschichte hat Potential und ich bin fast traurig, dass dies nur ein Zweiteiler werden wird...




Titel: Rat der Neun - Gezeichnet
Genre: Fantasy (ab 14 Jahren)
Autor: Veronica Roth
Verlag: cbt
Originaltitel: Carve the Mark
Originalverlag: HarperCollins, US
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
608 Seiten
ISBN: 978-3-570-16498-3







Fazit

Zwei tolle Protagonisten und eine fesselnde Handlung, das macht Lust auf mehr!
Ich freue mich bereits auf Band Zwei von "Rat der Neun", welcher Anfang 2018 erscheinen soll.








*Das Buch wurden mir von der Verlagsgruppe Random House kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Dieser Bericht spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Das klingt auf jeden Fall toll!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Mit solchen Genres werde ich nicht so richtig warm. Ich habe schon desöfteren mal versucht, eines der Bücher zu lesen aaaaaber es hat nie gefunkt. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach einem Buch nach meinem Geschmack. Bald habe ich Urlaub und dann kommt es zu meiner Lektüre. Ich lese unheimlich gern im Urlaub. Danke für diesen Tipp.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen