Dienstag, 7. November 2017

Auszeit

Innehalten - Durchatmen

In den letzten Wochen war es ja außergewöhnlich still auf meinem Blog und meinen Social Media Kanälen. Nun melde ich mich nach dieser Blog-Abstinenz wieder bei euch zurück, mit vollem Elan und vielen neuen Ideen.

Eigentlich hatte ich ja schon länger vor, mir eine kleine Auszeit zu nehmen. 
Nun hat das quasi meine Bandscheibe für mich erledigt und mir eine körperliche Pause aufgezwungen!



Diese "Zwangs-Auszeit" habe ich zudem genutzt, um auch einmal innezuhalten im alltäglichen Hamsterrad und mein Leben etwas zu entschleunigen. Und ich muss sagen, das Ganze hat mir nicht nur körperlich, sondern auch seelisch gut getan. Denn ich habe gelernt Platz und Zeit für mich zu schaffen, was ich natürlich auch gerne langfristig beibehalten möchte :)

Meine Erkenntnis:
Auch unfreiwillige Auszeiten können im Endeffekt etwas Gutes bewirken, denn man besinnt sich auf das Wesentliche und wirklich Wichtige im Leben: Gesundheit und Familie!




1 Kommentar:

  1. Genau so ist das! Auszeiten sind verdammt wichtig, schon allein der Gesundheit zuliebe. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen