Donnerstag, 9. März 2017

Leckere Partybrote

Einfach füllen und überbacken!

Ob Geburtstag, Silvester, Familienfeier, oder Party, bei einem geselligen Fest dürfen herzhafte Brote auf dem Buffet natürlich nicht fehlen. Ein Partybrot lässt sich gut vorbereiten, ist schnell gemacht und gelingt einfach immer. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass gerade gefüllte Partybrote auf jeder Feierlichkeit der absolute Renner sind. 


Einfache, sowie raffinierte Ideen und Rezepte für köstliche Partybrote finden sich zum Beispiel im neuen Backbuch "Leckere Partybrote". Der Autor und gelernte Konditor Jean-Luc Sady hat bereits mit Erfolg zahlreiche Bücher zum Thema Backen und Desserts veröffentlicht.


Info zum Buch:

"Diese Brote haben viele Namen: Zupfbrot, Igelbrot, Fächerbrot. Aber wie auch immer sie genannt werden, für alle gilt: Wer sie einmal probiert, bleibt dabei - denn so saftig, aromatisch, knusprig möchte man es immer haben! Dabei ist so einfach: Brot kaufen und einschneiden, mit leckeren Zutaten füllen und überbacken. Fertig ist das Highlight jeder geselligen Tischrunde."

Auf den insgesamt 70 Seiten des gebundenen Buches findet man neben der Grund-Anleitung (Basics) viele anschauliche Rezepte für unterschiedliche Partybrote. Dabei kommt keine Langeweile auf, denn von Broten mit Käse, Fleisch, Geflügel oder Fisch bis hin zu vegetarischen und süßen Broten ist für jeden Geschmack etwas dabei.


Eine Doppelseite zeigt jeweils eines der 33 Rezepte und daneben das zugehörige Bild. Die eher rustikal anmutenden Fotos sprechen mich persönlich sehr an und laden zum Nachbacken quasi ein. Sowohl Zutatenliste, als auch Zubereitung sind klar strukturiert und übersichtlich. Die Schritt-für-Schritt Anleitungen sind zudem verständlich formuliert und sollten selbst für Back-Neulinge leicht nachzuvollziehen sein. Alle Rezepte sind dabei für jeweils 6 Personen ausgelegt.

Ausprobiert: Tomate-Mozzarella Partybrot

Ausprobiert

Die Idee hinter den Rezepten ist gleichermaßen simpel wie genial und ich habe mich beim Durchblättern ernsthaft gefragt, 
wieso ich da nicht schon selbst drauf gekommen bin :)
Jedes Partybrot lässt sich schnell und ohne großen Aufwand zubereiten. Bei den dargestellten Rezepten hätte ich mir allerdings ein bisschen mehr Kreativität gewünscht, denn so etwas richtig Ausgefallenes ist leider nicht dabei. Das hat jedoch den Vorteil, dass man keinerlei exotische Zutaten benötigt, denn die Produkte für die Partybrot-Rezepte hat man überwiegend ohnehin zuhause.

Mittlerweile habe ich schon einige Partybrote gemacht und allesamt waren ausgesprochen lecker! Auf den Bildern seht ihr zum Beispiel mein Tomate-Mozzarella Partybrot mit Olivenöl und Basilikum, welches nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei den Kindern richtig gut angekommen ist. 





Titel: Leckere Partybrote
Autor: Jean-Luc Sady
Verlag: Bassermann
Originaltitel: Pains hérissons, l' apéro à partager 
Originalverlag: Marabout
Gebunden
70 Seiten
ISBN: 978-3-8094-3674-4
Erstausgabe: 21.11.2016




Fazit

Die Idee hinter diesen Partybroten finde ich genial.
Einfach und schnell gemacht, nach Belieben abwandelbar 
und das Ganze macht auch optisch einiges her!









*Das Buch wurden mir von der Verlagsgruppe Random House kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Dieser Bericht spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Oh das Brot sollte ich auch mal ausprobieren!
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
  2. Oaaar wie toll, magst du uns nicht mal dein liebstes Rezept zeigen? Würde auch gern eins ausprobieren. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Eine super Idee zu den Standartbroten die ich sonst immer auftische :) Liebe Grüße,Femi

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht superlecker aus! Mein Mann hat mir versprochen, dass er das mal ausprobiert :-) Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen