Donnerstag, 23. November 2017

Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Meine Jugendbuch Empfehlung für Kinder ab 12!

Rezension | Mit dem ersten Band "Die Dämonenakademie - Der Erwählte" legt der Engländer Taran Matharu den Grundstein für eine mitreißende Jugendbuchreihe, rund um Magie und Freundschaft. Eine phantastische neue Fantasy-Welt voller Zwerge, Orks, Elfen und Dämonen.


Info zum Buch

"Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens."
*Quelle: Random House


Rezension:

Im Menschenreich Hominum wächst der 15-jährige Waisenjunge Fletcher bei seinem Ziehvater, dem Schmied Berdon auf. Dort wird er ständig von dem reichen und gleichermaßen tyrannischen Didric drangsaliert. Doch eines Tages ändert sich alles. Fletcher erhält von einem Soldaten ein geheimnisvolles Buch mit einer Ork-Beschwörung für einen seltenen Dämonen. Als er nachts auf dem Friedhof erfolgreich den Salamander-Dämon Ignatius beschwört, versuchen Didric und dessen Anhänger ihn zu töten. Fletcher gelingt jedoch die Flucht in die entfernte Stadt Corcillum, wo ihn ein Ausbilder findet und zur Dämonenakademie schickt. Dort findet Fletcher zwar schnell Freunde, aber leider auch viele Feinde!


Mit viel Leichtigkeit erzählt Matharu hier die Geschichte des jungen Fletchers, welcher sich in einer magischen Welt mit Zwergen, Orks und Dämonen zurechtfinden muss. Dabei ist Fletcher zudem gezwungen manche Auseinandersetzung mit Mitschülern und Lehrern der Dämonenakademie (Zauberschule) zu meistern. Stellenweise erinnert mich einiges spontan an Harry Potter, Eragon und Co.! Das meine ich allerdings gar nicht so sehr im negativen Sinne. Denn neben diesen Parallelen zu anderen Werken gibt es in "Der Erwählte" auch ebenso viel Neues zu entdecken.

Die Charaktere sind glaubwürdig dargestellt und wirken darüber hinaus authentisch. 
Neben dem sympatischen Hauptprotagonisten Fletcher, machen für mich den Reiz dieser Geschichte vor allem einige der Nebenfiguren aus, wie zum Beispiel der Zwerg Othello, oder der feuerspeiende Salamander Ignatius.  

Der Autor erzählt die Geschichte aus der Perspektive Fletchers in der 3. Person und das Ganze liest sich sehr flüssig. Zwar ist der Weltentwurf nicht besonders komplex und auch die Handlung zeigt sich nicht allzu tiefgründig, dafür ist aber alles gut durchdacht und absolut nachvollziehbar. So schaffen es junge Leser ab 11 oder 12 Jahren problemlos, dem Handlungsstrang in der hier erschaffenen Welt zu folgen. 


Taran Matharu versteht es, den jungen Leser mit einer rasanten Story und vielen unerwarteten Wendungen von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Freundschaft wird in diesem Jugendroman großgeschrieben, aber auch andere (aus meiner Sicht wichtige) Themen wie Loyalität, Toleranz und der Unterschied zwischen arm und reich kommen zur Sprache. 

Als kleines Extra befindet sich am Ende des Buches ein wunderbares Verzeichnis der Dämonologie, mit viel Wissenswertem zu den Dämonen und tollen Illustrationen!






Titel: Die Dämonenakademie
Genre: Jugendbuch Fantasy
Autor: Taran Matharu
Verlag: Heyne fliegt
Originaltitel: The Summoner
Originalverlag: Feiwel & Friends
Paperback, Klappenbroschur
496 Seiten
ISBN: 978-3-453-26984-2











Fazit 

Mit "Die Dämonenakademie - Der Erwählte" kann man wunderbar eintauchen 
in eine neue phantastische Welt voller Magie. 
Ein willkommener Auftakt zu einer tollen, neuen Fantasy Jugendbuchreihe!








*Das Buch wurde mir von der Verlagsgruppe Random House kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Diese Rezension spiegelt ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Das Buch beinhaltet nicht unbedingt so einen Inhalt, den ich gern lese. Aber ansonsten habe ich nichts gegen Jugendbücher einzuwenden. :)


    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele gute Jugendbücher ziehen ja nicht nur die Jugendlichen in ihren Bann, sondern sind auch für Erwachsene absolut lesenswert. Fantasy mag nicht jeder, da bist du ja keine Ausnahme :) Gute Unterhaltung bei Jugendbüchern findest du aber auch jenseits des Genres Fantasy.
      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen